Du hast dich entschlossen, dich für Cuckoldbeziehungen zu interessieren. Egal ob es nur reine Neugierde ist, oder ob du selber daran interessiert bist, zum Cuckold zu werden, wird dir diese Seite hoffentlich helfen, eine Entscheidung zu treffen.

Natürlich sind auch Hotwifes herzlich eingeladen, ihren Horizont zu erweitern und ihrem Mann den Einstieg in das Cuckoldleben zu erleichtern.

Diese Anleitung soll Dich / Euch, in die Lage versetzen, über mehrere Stufen, zu einer erfüllenden Cuckoldbeziehung zu kommen

Was ist Cuckolding ?

Wenn es einfach wäre, zu beschreiben, was genau Cuckolding ist, würde es nicht so viele Seiten im Internet geben, die sich mehr oder weniger darum bemühen, Licht in das Dunkel zu bringen.

Der Begriff kommt aus dem englischen und kann mit Hahnrei übersetzt werden und ist vermutlich auf das Verhalten des weiblichen Kuckuck´s zurückzuführen, der seine Eier gerne anderen unterschiebt.

Etwas hinkt diese Beschreibung allerdings, da in unserem Fall, dem Cuckold die „Eier“ nicht untergeschoben werden, sondern der Cuckold, - mehr oder weniger - sein Einverständnis gibt, denn ein echtes Cuckolding, wäre nicht möglich, wenn der Cuckold nicht über die Aktivitäten seiner Hotwife Bescheid wüsste.

Grundsätzlich versteht man unter Cuckold, einen Mann der dadurch stark erregt wird, dass seine Ehefrau/Partnerin von anderen Männer begehrt und gefickt wird. Jetzt darf man aber das Cuckolding nicht mit dem Wifesharing verwechseln. Beim Wifesharing sind zwei oder mehrere Männer, mehr oder weniger gleichberechtigt im Bemühen um die Frau. Beim Cuckolding ist der feste Partner, eher passiv und überlässt dem anderen Mann, oder den anderen Männern, die sexuelle Herrschaft, ohne dabei selber aktiv zu werden.

Ist Cuckolding eine Spielart des BDSM?

Jetzt müsste man den Begriff BDSM erst einmal genauer definieren. Wenn man dabei nur an Dominanz denk, deckt das natürlich den Cuckoldbegriff nicht ab. Deshalb wollen wir hier auch nicht von BDSM sprechen.

Cuckolding setzt nicht unbedingt die Dominanz voraus. Es gibt durchaus Beziehungen, in denen der Cuckold nur im sexuellen Bereich passiv ist, aber im übrigen Bereichen des Lebens durchaus der bestimmende Teil in der Beziehung ist. Ja es kommt sogar häufig vor, das eine echte Ehe zu dritt geführt wird, in der alle Beteiligten gleichberechtigt sind und der Cuckold, nur seine sexuellen Rechte, an den oder die anderen Lover der Frau überträgt. Cuckolding kann daher nur in festen Partnerschaften bestehen.

Die meisten Paare in einer „normalen“ sexuellen Beziehung, können solch eine Cuckold-Beziehung wahrscheinlich nur schwer nachvollziehen. Es besteht fast immer eine tiefe emotionale Bindung zwischen den eigentlichen Partnern. Auch wenn die Frau stärkere Gefühle für ihre Liebhaber entwickelt, steht der Cuckoldpartner doch immer an erster Stelle. Wenn das nicht der Fall ist, würde ich hier nicht von Cuckolding sprechen, sondern eher von Ehebruch der durch den Ehemann, teilweise durch emotionalen Druck, geduldet wird.

Die Erregung, die Cuckolds verspüren, ergibt sich zum Teil, aus dem Eifersuchtsgefühl wenn die feste Partnerin mit anderen Männern fickt. Besonders wenn sich eine gefühlsmäßige Bindung zwischen der Frau und den Liebhabern aufbaut, ist das für den Cuckold extrem erregend. Aber er muss dabei immer sicher sein, das er den ersten Stellenwert bei seiner Frau einnimmt. Oftmals sind es Minderwertigkeitsgefühle, die einen Mann dazu bringen, ein Cuckoldverhältnis einzugehen.

Entweder ist er der Meinung, sein Penis ist zu klein oder er hat nicht die Ausdauer seine Frau, zu den sexuellen Höhepunkten zu bringen, die sie in seinen Augen verdient. Deshalb erregt es ihn auch besonders, wenn der andere Mann sehr gut bestückt ist und eine schier unendliche Ausdauer hat.

Der Cuckold bezieht dann seine Befriedigung aus dem Wissen, dass seine Ehefrau sicher zum Orgasmus kommt. Wenn er bei dem Geschlechtsakt dabei sein darf, kommt es im Normalfall auch dazu, das er währen ihres Höhepunktes, onaniert um ebenfalls zum Orgasmus zu kommen.

Bei einigen Männern sind oft viele Cuckold-Phantasien präsent, ohne dass es zu einer wirklichen Cuckold-Beziehung kommt.

Beschimpft deshalb bitte diese Männer nicht in den entsprechenden Foren, denn sicher leiden sie darunter, ihre Vorstellungen nicht ausleben zu können.

Cuckolds werden in verschiedenen Kategorien eingeteilt (Cucki 1 -3). Darauf wollen wir in den folgenden Seiten tiefer eingehen.

gallery/0001